Kiesabbau schafft Lebensräume...

Natürliche Flussauen mit Schotterflächen, Steilwänden und temporären Gewässern, wie sie viele Erstbesiedler unter den Pflanzen und Tieren als Lebensraum benötigen, sind in der Schweiz selten geworden. In Kiesgruben und Steinbrüchen entstehen dank der Abbautätigkeit Ersatzbiotope. So können Tiere wie die Gelbbauchunke, Kreuz- und Geburtshelferkröte sowie die Ufer­schwalbe überleben.

Mit der Branchenvereinbarung „Naturschutz im Kies- und Steinbruchgewerbe“ hat sich die bernische Abbaubranche vertraglich dazu verpflichtet, zu diesen Tieren Sorge zu tragen. Die
Stiftung Land­schaft und Kies bürgt für die Einhaltung.

NAVIGATION

Wir sind Mitglied bei...

FSKB
SUBG
KSE Bern
Stiftung Landscaft und Kies

KONTAKT

Kieswerk Stucki AG

Gridenbühl 161a

CH-3673 Linden

Tel. 031 771 22 81

Fax 031 771 24 03

info@kieswerk-stucki.ch

© 2020 Kieswerk Stucki AG