Kies- und Betonwerk Gridenbühl Werk 031 771 10 03 - Büro 031 771 22 81

Standortkoordinaten

Das Kies- und Betonwerk Gridenbühl steht in der Gemeinde 3673 Linden bei Oberdiessbach. In eigenen Abbaustellen wird der Kies abgebaut und für die Aufbereitung nach Linden transportiert. Nach dem Waschvorgang wird das Material gesiebt und in Silos zwischengelagert. Die einzelnen Kiessorten können per Förderband direkt verladen, oder in Gemischen für die Betonherstellung verwendet werden. Grosse und überschüssige Steine werden in unseren Brechanlagen zerkleinert und zu Brechsand, Splitt und Schotter aufbereitet, welche hauptsächlich im Strassen- und Tiefbau Anwendung finden.

Öffnungszeiten

Runde Gesteinskörnung

Kies und Sand, sogenannte Gesteinskörnungen sind rundkörnige Materialien, welche nach dem Waschvorgang auf unseren Siebmaschinen klassiert und in den dafür vorgesehenen Silos zwischengelagert werden. Als Sand bezeichnet man alle gewonnenen Materialteile mit einem Korndurchmesser von max. 4 mm. Alle grösseren Anteile ab 4-50 mm werden als Rundkies bezeichnet. Bei uns erhalten Sie alle der Norm entsprechenden Sand und Rundkiessorten in Form von Einzelkomponenten oder als fertige Kiesgemische ganz nach Ihren Bedürfnissen. Findlinge für die Garten- und Biotopgestaltung, sowie unaufbereiteter Kies ab Wand gehören ebenfalls zu unserem Angebot.

 

Gebrochene Gesteinskörnung

Ueberkorn nennen wir Materialien, welche grösser als 50mm sind und nicht in der Betonproduktion zur Anwendung kommen. Sie können in ihrer ursprünglichen Form als Geröll oder Bollensteine verwendet, oder in Brechanlagen zu Sand, Splitt und Schotter aufbereitet werden. Das durch den Brechvorgang anfallende Material bis Korngrösse 3mm wird als Brechsand bezeichnet, alle grösseren Fraktionen als Splitt und Schotter. Gebrochener Kies kommt hauptsächlich im Strassen- und Wegbau, in der Schwarzbelagsherstellung und dessen Oberflächenbehandlung, sowie als Wintersplitt zum Einsatz.

 

Beton und Mörtel

Beton, ein Gemisch aus Kies, Sand, Zement, Zusatzstoffen und Wasser ist ein natürlicher und preiswerter Baustoff. Im Verbund mit einer Bewehrung (Armierung) aus Stahl, ist Beton statisch belastbar und damit für alle Anwendungen im Hoch- und Tiefbau geeignet. Durch Beigabe von Zusatzmitteln erhält der Beton besondere Eigenschaften wie Wasserdichtigkeit sowie Frost- und Frosttausalzbeständigkeit.

Egal welchen Stein Sie verwenden, unser Mörtel hält Ihr Bauwerk zusammen. Leicht in der Verarbeitung, stark im Tragen, das sind die Markenzeichen unseres, ausschliesslich mit Natursand hergestellten Transportmörtels. Unser Mörtel lässt sich als Normal- und Sichtmörtel verwenden und bleibt bei guter Lagerung (Wasserschicht in Mulde) mind. 2 Tage verarbeitbar.

 

Qualitätsanspruch

Unsere Kies- und Betonsorten werden nach Norm SN EN 206 hergestellt. Wir unterscheiden zwischen geprüften und nicht geprüften Sorten. Geprüfte Betonsorten werden periodisch auf Kornzusammensetzung, Druckfestigkeit, besondere Eigenschaften und Ergiebigkeit untersucht. Alle nicht geprüften Betonsorten entsprechen nicht der Norm nach SN EN 206 und garantieren lediglich Zementgehalt, Menge und Kornzusammensetzung.

Im Gegensatz zu vielen anderen Baustoffen ist Beton zu 100% recyclierbar und kann immer wieder verwendet werden.

Recyclingmaterial und Wertstoffaufbereitung

Wiederverwerten statt Entsorgen heisst unser Motto. Als Anbieter von Beton ist es unsere Pflicht, auch für dessen Entsorgung zu sorgen. Sauber getrennter Betonabbruch kann bei uns angeliefert, oder durch unseren Muldenservice direkt ab ihrer Baustelle abtransportiert werden.

Mit unserem Muldenservice entsorgen wir ihre Bauabfälle speditiv und günstig. Ob mit Abroll- oder WELAKI Mulden... wir haben immer die richtige Mulde in der passenden Grösse für Sie. Die Aufbereitung der Materialien erfolgt mit modernen Maschinen und Anlagen, welche dem heutigen Stand der Technik entsprechend ausgerüstet sind.

 

Kieswerk-Kalk

Kieswerk-Kalk ist ein natürliches Nebenprodukt der Kiesgewinnung. Der im Material enthaltene Kalk (CaCO3) ist für Kalkdüngungen im Acker- und Futterbau geeignet. Weitere Hauptnährstoffe und Spurenelemente sind im Kieswerk-Kalk nur in geringen Mengen enthalten und müssen bei der Nährstoffbilanzierung (Düngeplanung) nicht berücksichtigt werden. Der Kieswerk-Kalk ist vom Bundesamt für Landwirtschaft als mineralisches Bodenverbesserungsmittel bewilligt worden.
Kieswerk-Kalk hat die Wirkung eines in der Landwirtschaft üblicherweise eingesetzten kohlensauren Kalks (CaCO3) und kann direkt bei uns, oder bei unserem Beauftragten für das Ausbringen von Kieswerk-Kalk bestellt werden.

Thomas Thierstein Mobile 079 583 36 13

 
Betonwürfel
Morgen
Montage
Kinder
Winterbetrieb
Förderband-1
Schulklasse
Waschanlage
Förderband
Kindergarten

Kunstvolles aus der Kiesgrube

neu-9.jpg
neu-8.jpg
neu-10.jpg

NAVIGATION

Wir sind Mitglied bei...

FSKB
SUBG
KSE Bern
Stiftung Landscaft und Kies

KONTAKT

Kieswerk Stucki AG

Gridenbühl 161a

CH-3673 Linden

Tel. 031 771 22 81

Fax 031 771 24 03

info@kieswerk-stucki.ch

© 2020 Kieswerk Stucki AG